7 Beiträge

1.3 Hast Du Interesse eine Gesundheits-App im Alltag zu nutzen?

Viele junge Menschen nutzen bereits sogenannte Gesundheits-Apps im Alltag. Manche Apps fordern uns zum Joggen auf, andere helfen uns dabei zu meditieren und wieder andere messen unser Schlafverhalten - um nur einige Beispiele zu nennen. Nutzt Du auch bereits solche Apps im Alltag? Wenn ja, was motiviert Dich diese Apps zu nutzen? Wenn nein, was hält Dich (bislang) davon ab?

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

Bisher noch nicht; könnte aber interessant sein


Realität abgekapselt hat. Smartphone-Nutzung ist nur eine trügerische Scheinwelt, in denen sich Menschen wohlfühlen, weil sie die Probleme in der realen Welt vergessen wollen oder einfach überfordert sind damit.


Nein, denn ich denke, dass Smartphones und soziale Medien eine schwerwiegende Ursache für die Verschlechterung der psychischen Gesundheit der Gesellschaft und auch besonders der U25-Generation sind und das durch dieses Abkapseln bzw. der ständige Fokus auf Apps aller Art man sich zu stark von der


Über meine „FitbitApp“ kontrolliere ich mein Schlafverhalten. Dadurch habe ich wieder gelernt Ein-und Durchzuschlafen. Es wurde mir bewusst, dass es wichtig ist kontinuierlich zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen / wieder aufzustehen. Außerdem erinnert mich meine Uhr + App stdl. 250 Schritte zu gehen


Ja und nein, bin auch sehr leicht von so etwas begeistert mit fällt es aber oft schert dauerhaft zu nutzen,da die Apps oft nicht alltagstauglich sind und alle Bereiche meiner Meinung nach mit einbeziehen


Generell habe ich ein Problem mit der Idee mein Leben zu optimieren. Das stresst mich nur, alles immer besser und effizienter zu machen, dadurch bin ich eher kritisch solchen Apps gegenüber. Das trifft auch auf Meditationsapps zu, viele sind eher darauf ausgerichtet Probleme zu lösen als zu genießen


Ja ich habe schon verschiedene Meditationsapps ausprobiert. Mir gefällt das, weil ich weiß, dass ich Qualität bekomme und nicht Stunden auf YouTube nach dem passenden Video suchen muss. Ich jogge lieber ohne mein Handy und auch im Schlafzimmer habe ich es nicht, die anderen Apps fallen also weg.